EBE sammelt noch die ganze Woche Reste vom Sauber Zauber 2012

Montag 19. März 2012

Einen ganzen Tag lang sammelten in Essen Ehrenamtliche, vor allem sehr viele Kinder, im Rahmen der Aktion „Pico Bello Sauber Zauber“ in ihrer Umgebung Müll und Unrat ein. Sack um Sack füllten die vielen Hundert Freiwilligen, sammelten losen Abfall und Sperrmüll ein, der herrenlos herumlag. Mit über 12.500 Teilnehmern verzeichnete die Ehrenamt Agentur Essen, die die Organisation in diesem Jahr stemmte, einen neuen Rekord. Fast 10.300 davon waren Kinder – viele kleine Hände, die Essen deutlich sauberer gemacht haben. Insgesamt waren 254 Aktionen angemeldet, allein 22 davon in Altenessen – damit war dieser Stadtteil der Spitzenreiter.

Die EBE stellte wie in den Vorjahren die logistische Basis für die AKtion: Sie spendete neben 15.000 Paar Handschuhen jeweils 5.000 Säcke, Zangen und Kinder-Warnwesten für die Helfer. Sie verteilte die Hilfsmittel an die einzelnen Gruppen und sammelt nun in großen Stil die Ergebnisse in Sack und Pack wieder ein. Denn zu den 5.000 ausgeteilten Säcken kommen erfahrungsgemäß weitere Säcke und sonstige Fundstücke. Fünf Autoreifen mit Felgen, rund 30 Meter Abwasserrohr, rund 10 Koffer, ein riesiger Tisch für bestimmt 20 Mann (vermutlich aus einer Kneipe), Euro-Paletten, jede Menge Teppiche, eine nahzu komplette Wohnzimmereinrichtung – dies allein kam am Samstag zusammen. Bemerkenswert in dieser Hinsicht war eine Sammelstelle „Am Zehnthof“, wo das Kolping Bildungswerk bereits am Donnerstag ein Waldstück entrümpelt hatte. Es wurden so viele Sachen, dass sie zwei komplette EBE-Flitzer (kleine Pritschen-Lkw) füllten.

Die EBE freut sich über den großen Erfolg des Sauber Zaubers. Sie ergänzt die eigenen Anstrengungen in der so genannten pädagogischen Abfallberatung exakt, in der das Unternehmen bei Kindergarten- und Vorschulkindern mit der Abfallerziehung ansetzt. Es ist zu wünschen, dass diese Saat in den vielen kindlichen Teilnehmern fruchtet und sie weiterhin aktiv mithelfen, ihre Stadt Essen sauber zu halten. Noch die ganze Woche werden die EBE-Reinigungsteams die roten Sauber Zauber-Säcke aus ganz Essen abfahren.

2012-03-17_0264_PicoBello
Zum Abschluss des Sammeltages in Rellinghausen wuchtet Oberbürgermeister Reinhard Paß (Aufsichtsratsvorsitzender der EBE) mit der Unterstützung von Lukas die letzten Säcke ins Sammelfahrzeug.
Bild: Stadt Essen/Peter Prengel