Straßenreinigung

Die satzungsgemäße Straßenreinigung zählt zu den drei Kernbereichen der EBE. So werden im Auftrag der Stadt Essen öffentlich gewidmete Straßen, Wege und Plätze, deren Reinigung der Stadt Essen obliegt, durch die EBE gesäubert. Ob Ihre Straße dabei ist, entnehmen Sie bitte dem Straßenreinigungsverzeichnis. Die aktuellen Reinigungsgebühren finden Sie in der Straßenreinigungssatzung.

Die satzungsgemäße Reinigung umfasst die Beseitigung von Unrat und Verschmutzungen, welche die Hygiene erheblich beeinträchtigen, eine Behinderung oder Verkehrsgefährdung z. B. durch Papier, Flaschen, Scherben, Laub und Äste darstellen. Darüber hinaus ist Unkraut auf befestigten Flächen zu entfernen, wenn es den Straßenverkehr behindert oder die nutzbare Breite des Gehweges so einschränkt, dass eine Mindestbreite von 1,20 m nicht mehr gewährleistet ist oder geeignet ist, Straßenbeläge zu beschädigen.

Im Rahmen der satzungsgemäßen Reinigung werden ca. 10.000 Papierkörbe wöchentlich geleert und ca. 610 Depotcontainerstandorte gereinigt. Allein in der satzungsgemäßen Reinigung legen die EBE-Kehrmaschinen (Groß- und Kleinkehrmaschinen) ca. 330.000 km im Jahr zurück. Dazu kommen Fahrleistungen im Winterdienst.

Unsere Reiniger sorgen auch nach Marktveranstaltungen wieder für einen sauberen Platz, bei durchschnittlich 208 Märkten im Monat werden ca. 400.000 m² Fläche gereinigt.

All dies wäre ohne das richtige technische Equipment nicht möglich: Die EBE nutzt neben Besen und Schaufel auch Blasgeräte, Freischneider, Kehrmaschinen und Laubsauger. Unsere Ausstattung wird laufend verbessert, um den wachsenden Herausforderungen gerecht zu werden.

Darüber hinaus sind wir mit unseren bewährten Spezialfahrzeugen (kleine und große Straßenkehrmaschinen) auf Anfrage auch gerne im Rahmen einer privaten Beauftragung für Sie tätig.

Telefon 0201/854-2523 oder per E-Mail an reinigung@ebe-essen.de