Mach‘ mit: Birne gegen Birne

Montag 14. Oktober 2013

Aktionstag von EBE und Umweltberatung auf dem Marktplatz

Alte oder defekte Elektrogeräte gehören zum Recyclinghof – nicht in den Hausmüll! Das ist die Botschaft eines Aktionstages, den Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) und die Umweltberatung der Stadt Essen gemeinsam starten:
Am Freitag, 18.Oktober
von 8-12 Uhr (während der Marktzeit)
auf dem Katernberger Marktplatz.

Die Bürger erwarten Informationen rund um die korrekte Entsorgung, Auskünfte und Beratung.
Viele wissen zum Beispiel nicht, dass die Energiesparlampen ebenfalls zu den Elektrogeräten zählen! Sie müssen also auch extra entsorgt werden. Darum gibt es beim Aktionstag ein ungewöhnliches Angebot: „Birne gegen Birne“. Wer eine Energiespar“birne“ abgibt, bekommt dafür eine echte, essbare Birne (bzw. ein Stück Obst, solange der Vorrat reicht).

Der Hintergrund
Seit 2006 besteht für jeden die Pflicht, seine Elektrogeräte der separaten Sammlung, z. B. in der Kommune, zuzuführen. Vielen ist das unbekannt oder auch zu unbequem. Aus Sicht des Umwelt- und Rohstoffschutzes ist es aber wichtig, die wertvollen Bestandteile in Elektrogeräten zu erhalten und nicht im Müllheizkraftwerk zu verbrennen.

„Möglichst viele Rohstoffe wieder zu verwerten, ist unser Ziel“, fasst Ursula Warich, Umweltberaterin der Stadt, zusammen. „Kreislaufwirtschaft schont die endlichen Ressourcen der Erde.“

„Bringen Sie Radio, Fön, Spielekonsole und Handy zum Recyclinghof. Die Annahme ist grundsätzlich kostenlos!“, betont darum Bettina Hellenkamp, Pressesprecherin der Entsorgungsbetriebe. Metalle, Gold und Platin, seltene Erden – gerade Computer und Telekommunikationsgeräte stecken voller Wertstoffe.

Elektro-Kleingeräte nimmt auch das EBE-Schadstoffmobil an, das regelmäßig durch die Stadtteile tourt. Küchenmixer, Rasierer oder Nintendo sind dort genau richtig. Termine nennt die EBE-Hotline unter (0201) 854-2222. Sie sind abrufbar auf der EBE-Webseite  und über die EBE-app „Wir räumen ab“!

Drei Merksätze zum Elektroschrott
1. Elektro-Gesetz gilt für alle
Jeder Bürger und Unternehmer ist gesetzlich verpflichtet, seine Altgeräte der getrennten Sammlung zuzuführen und nicht dem Hausmüll. Ziel ist die systematische Wiederverwertung der enthaltenen Wertstoffe und Bestandteile.
2. Keine Kosten
Die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger nehmen Elektroschrott grundsätzlich kostenlos an!
3. Abgabe bei EBE
Die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) sind von der Stadt Essen mit der Annahme von Elektroschrott beauftragt.

EBE-Recyclinghöfe
Recyclinghof Altenessen, Lierfeldstraße 49
Mo – Fr: 7.00 – 19.00 Uhr
Sa: 7.00 – 15.00 Uhr
Telefon: 0201/854-27 23

Recyclinghof Werden, Laupendahler Landstraße 142-144
Mo – Mi, Fr: 8.00 – 15.00 Uhr
Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Sa: einmal monatlich 8.00 Uhr – 14.00 Uhr (telefonisch erfragen)
Telefon: 0201/854-27 25