Keine Kunststofftüten

Kompostierbare Kunststofftüten? Bitte nicht!
Im Handel gibt es so genannte „kompostierbare Kunststoffbeutel“. Sie werden als saubere Lösung für die Küche angepriesen. Angeblich können die Tüten einfach mit in die Braune Tonne. In Essen gilt aber: Bitte nicht!

Das Problem: Leider zersetzen sich die Tüten eigentlich nie schnell genug und stören den Ablauf in den Verwertungsanlagen. Diese sortieren daher sämtliche Kunststoffe mühsam wieder heraus, ob kompostierbare oder konventionelle.

Einfaches Zeitungspapier
Am besten wickeln Sie Ihre Bioabfälle in einfaches Zeitungspapier ein, bevor Sie sie in die Tonne geben. Das steht meist zur Verfügung und ist ein guter Schutz vor Geruch und Flüssigkeiten. Für den Kompostierungs- oder Vergärungsprozess spielt es keine Rolle. Zeitungspapier wird sehr schnell zersetzt und behindert die Anlagen nicht. So müssen Sie auch nicht extra etwas für die Abfälle kaufen.