Sturm schränkt Arbeit ein – teilweise eingestellt

Donnerstag 18. Januar 2018

Der heutige starke Wind beeinträchtigt durch seine Gefährdungen auch die Arbeit der EBE: Alle Recyclinghöfe inklusive Werden und Altenessen sind geschlossen. Müllabfuhr und Straßenreinigung konnten morgens schon nur eingeschränkt arbeiten und sind jetzt aktuell ganz eingestellt. Das betrifft auch die Tannenbaum- und Sperrmüllsammlung sowie den Tonnentausch.

Die Sicherheit der Kunden und unserer Mitarbeiter muss auf jeden Fall im Vordergrund stehen. Der Aufenthalt im Freien ist durch umstürzende Bäume, verwehte Dachziegel, Verkehrszeichen, Absperrungen etc. gefährlich, der Straßenverkehr in Essen deutlich erschwert.

Müllabfuhr, Tannenbäume und Sperrmüll werden nachgeholt
Mülltonnen, die heute nicht geleert wurden, sowie Tannenbäume und Sperrmüll, der liegen blieb, werden nachträglich geholt. Die EBE plant, dies alles bis zum Wochenende einschließlich Samstag aufzuholen.
Wir bitten alle betroffenen Kunden, nicht geleerte Blaue und Braune Tonnen dann morgen bereits ab 6 Uhr (!) bereit zu stellen. Es wäre hilfreich, nicht geleerte Tonnen und liegen gebliebene Tannenbäume vorsichtshalber an einen windsicheren Ost zu befördern – so einer in der Nähe ist.
Für heute ist es auf jeden Fall empfehlenswert, alle geleerten Mülltonnen so bald wie möglich an einen sicheren Ort zu platzieren. Vielleicht unterstützen Sie netterweise Ihre Nachbarn in dieser Hinsicht, falls diese nicht zu Hause sein sollten – damit die leichten Tonnen nicht verweht werden. Vielen Dank!

Alle Recyclinghöfe geschlossen
In Werden mit seinem umliegenden Baumbestand wurde die Gefährdung vormittags schnell zu groß, der Hof ist seit etwa 10.30 Uhr zur Sicherheit aller dicht. Kurz darauf schloss auch der Recyclinghof Altenessen seine Pforten, wo sich benachbarte Bäume bedrohlich bogen. Inzwischen sind auch die kleinen Annahmestellen im ganzen Stadtgebiet vorsichtshalber geschlossen.
Wir bitten alle Kunden, ihre Fahrt oder ihren Gang zum Recyclinghof auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Sollte der Wind sich gelegt haben, können alle voraussichtlich morgen wieder geöffnet werden.

Erste Hilfe leistete das Team am EBE-Sperrmüllwagen von Dirk Bockholt auf der Ruhralle: Viel Astbruch versperrte die Straße, die Kollegen luden ihn kurzerhand ein.