Aufräumen: Biomüll lose einfüllen – Sondersammlung Sturmreste

Montag 16. Juni 2014

Nachdem Sturmtief „Ela“ dem Baumbestand in Essen derart übel mitgespielt hat, ist das Aufräumen im Gange. Wer über eine Biotonne verfügt, nutzt sie vielleicht für Äste, Laub und Zweige. Doch Vorsicht: Bitte füllen Sie die Biomasse nur lose ein und stopfen Sie sie nicht fest.

Sonst könnte es sein, dass die Tonne beim Kippen am Sammelfahrzeug nicht oder nicht ganz geleert wird. Warum? Durch seine hohe Feuchtigkeit klumpt Biomüll schnell und verklebt quasi im Behälter. Die EBE-Mitarbeiter dürfen nicht nachstochern (Arbeitsschutz/Unfallverhütung)! So kan

n es sein, dass Ihre Tonne halbvoll stehen bleibt.

Es hilft, den Boden der Tonne mit Zeitung auszulegen und den Inhalt nicht mit Kraft in die Tonne zu drücken.

Stadt bietet Sondersammlung an
Bis zu einem Kubikmeter Grünschnitt und Ast-Reste aus dem privaten Garten dürfen Sie kostenlos bei allen EBE-Annahmestationen anliefern.

Zusätzlich hat die Stadt Plätze zur Annahme von Bruchmaterial ausgeschrieben, wo Sie bis auf Weiteres (10-18 Uhr) kostenfrei „Baum- und Strauchreste“ abliefern können. Es sind diese:
• ehemaliger Sportplatz Altenbergshof, Altenbergstr. 14 a, Essen-Mitte, Nähe Tierheim
• ehemaliger Sportplatz Pläßweidenweg, Essen-Steele
• ehemaliger Sportplatz Hamburger Straße, Essen-Frohnhausen
• Messeparkplatz P10, Lilienthalstraße