Der Herbst ist da: EBE beginnt die Laubsammlung

Donnerstag 27. September 2018

Die EBE geht in diesen Tagen und Wochen wieder den Tanz mit der Biomasse an. Rund 4.500 t werden erfahrungsgemäß etwa anfallen. Bis Anfang Dezember werfen die Bäume ihre Blätter ab. Damit sie nicht zur Rutschbahn werden oder Abläufe verstopfen, müssen sie weg. In den Straßen mit Straßenreinigung kümmert sich die EBE um das Straßenlaub, in allen anderen Straßen obliegt dies den Anliegern selbst!

Technische Hilfsmittel sind unverzichtbar
170 Mitarbeiter in der Straßenreinigung fegen, saugen und verladen in ihren Revieren das Straßenlaub mit der gesamten zur Verfügung stehenden Fahrzeugflotte. Extraschichten an fast allen Samstagen sowie mehrere längere Arbeitstage in der Woche sind in dieser Zeit üblich, um die Laubmenge in Essen zu bewältigen.
Den Reinigern der EBE erleichtern technische Hilfsmittel die Aufnahme der farbigen Pracht. Große Turbo-Sauger, kleine und große Kehrmaschinen, Radlader, große Container, Laubbläser und mobile Laubsauger erleichtern das Bändigen des Laubes enorm.
Handarbeit kostet Muskelkraft und Zeit


Handarbeit bleibt unverzichtbar
Dennoch bleibt die schwere Handarbeit nötig. Laubhaufen zusammenschieben sieht nur leicht aus. Ist das Laub luftig trocken weht es schnell fort. Dafür wird es tonnenschwer, sobald Regen ins Spiel kommt. Laub fegen ist anstrengend und kostet viel Zeit. Daher kommt es immer wieder vor, dass sich der gewohnte Reinigungstag im Revier verschiebt. Das lässt sich leider nicht vermeiden, pendelt sich im Dezember aber sofort wieder ein.
Ab etwa Anfang November geht es richtig rund. Mitte Dezember, möglichst vor dem ersten Schnee und vor Weihnachten soll das Laub weg sein – so der Wunsch der EBE. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, das eigene Schuhwerk, die Fahrweise mit Auto oder Fahrrad sowie die Zeitplanung an die herbstlichen Gegebenheiten anzupassen.

EBE nimmt Ihr Gartenlaub kostenfrei an
Laub aus dem Garten darf jeder im eigenen Sack/Behältnis kostenfrei bei der EBE abgeben. Alle Recyclingstationen und die beiden Recyclinghöfe nehmen es an (bis 1 Kubikmeter).

Die Recyclinghöfe und -stationen
* Recyclinghof Altenessen, Lierfeldstraße 49
Montag bis Freitag 7-19 Uhr, Samstag 7-15 Uhr
* Recyclinghof Werden, Laupendahler Landstraße 142-144
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8-15 Uhr, Donnerstag 8-18 Uhr;
Samstag, 27.10. und 24.11., jeweils 8-14 Uhr

* Recyclingstation Elisenstraße 76
* Grünannahmestelle Süd, Schnabelstraße 14 (Stadtwerkegelände)
* Grünannahmestelle West, Jahnstraße 77
jeweils Montag bis Freitag 8-15 Uhr, Samstag 7-14 Uhr
* Recyclingstation Hauptbetriebshof, Pferdebahnstraße 32
Montag bis Freitag 8-15 Uhr