EBE teilt Abfuhr der Blauen Tonnen neu ein: Leerungstag kann sich verändern

Dienstag 4. Februar 2020

Für einen Teil der Essener Haushalte mit Papiertonne werden sich die Leerungstage ab März 2020 ändern. In den letzten Jahren haben immer mehr Essener eine Papiertonne bestellt, so dass die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) nun die Leerungstouren neu organisieren muss. Jetzt, im Februar, erhalten die betroffenen Tonnen alle einen Informationsaufkleber.

Anderer Tag, andere Woche
Von der Neuorganisation der Touren werden nicht alle Nutzer etwas merken. Für manche wechselt die Leerung ihrer Tonne auf einen anderen Wochentag. Für manche bleibt zwar der Wochentag, aber die Leerung wechselt in die andere Woche. Sie alle bekommen einen weißen Aufkleber auf ihre Papiertonne, auf dem der künftige Wochentag und das nächste Leerungsdatum genau notiert sind.


Überschüssige Mengen kostenfrei abgeben
In Einzelfällen kann es geschehen, dass sich einmalig der 4-wöchige Leerungsrhythmus verkürzt oder verlängert. Der nächste Leerungstermin wird sich aber maximal um 14 Tage nach hinten verschieben. Länger als sechs Wochen muss also niemand auf die nächste Leerung warten. Bei anderen kann die nächste Leerung auch einmalig bereits nach zwei Wochen erfolgen. Wir bitten um Verständnis: Dies ist organisatorisch bedingt und lässt sich leider nicht überall vermeiden.

Ihr Altpapier werden Sie dennoch sachgerecht los: Überschüssige Mengen an Papier oder Kartons können in die Depot-Container für Altpapier, die im ganzen Stadtgebiet stehen, eingeworfen werden. Alternativ werden sie auch an den Recyclinghöfen Altenessen (Lierfeldstraße 49) und Werden (Laupendahler Landstraße 142-144) und an der Recyclingstation Pferdebahnstraße kostenfrei angenommen.

Hinweis-Aufkleber im Februar
Das Bekleben der Blauen Tonnen hat die EBE Anfang Februar begonnen. Die EBE empfiehlt: „Schauen Sie bitte nach, ob Sie unseren Hinweis an Ihrer Tonne finden. Falls ja, stellen Sie bitte ab März Ihre Tonne nach dem neuen Rhythmus passend an die Straße. Falls nicht, bleibt für Sie alles beim Alten.“ Die neuen Leerungstage gelten ab der 10.Kalenderwoche (ab 02.03.).

Die steigende Anzahl an Papiertonnen sei sehr erfreulich, so die EBE. „Das ist echter Umwelt- und Ressourcenschutz, denn aus Altpapier können wieder neues Papier oder Kartonagen gewonnen werden“, so Sandra Jungmaier, EBE-Prokuristin des operativen Bereiches. „Dieser Produktionsprozess spart neben Holz auch viel Energie und Wasser.“ Das Kreislaufwirtschaftsgesetz verlangt von uns allen, Abfälle zu vermeiden bzw. zu recyceln – was mit einer Papiertonne gut gelingt. In Essen gibt es die Papiertonne bereits seit 2006 flächendeckend. Sie kostet keine Gebühren und wird im Teilservice abgeholt (vom Straßenrand).

Einfacher Erinnerungsservice von EBE-app und Abfuhrkalender
Wer sichergehen möchte, keinen Leerungstermin zu verpassen, nutzt ganz einfach die EBE-app. Sie steht für die Betriebssystem iOs und Android kostenfrei zur Verfügung und erinnert an die Leerung sämtlicher Tonnen. Bitte beachten Sie, dass die neuen Leerungstage aus technischen Gründen erst ab dem 02.03.20 angezeigt werden können.
Hier geht es zur EBE-app.

Alternativ kann man sich auch aus dem EBE-Online-Abfuhrkalender von der Internet-Seite per E-Mail an seine Leerungstermine erinnern lassen, ebenso kostenfrei. Hier geht es zum Online-Abfuhrkalender.

Papiertonne ganz einfach bestellen
Eine Papiertonne bestellen kann nur der Grundstückseigentümer. Das muss schriftlich geschehen, z. B. per
Bestellformular auf der EBE-Webseite
– formloser E-Mail an info@ebe-essen.de
– Brief an die Entsorgungsbetriebe Essen GmbH, Pferdebahnstraße 32, 45141 Essen

Übrigens: Wer eine Blaue Tonne nutzt, darf evtl. seine Graue Tonne (Restmüll) verkleinern und spart dadurch Geld. Mehr dazu findet man in den Bemessungsrichtlinien.