Schnabelstraße: Grünschnitt-Annahmestelle bleibt bis Ende Februar

Mittwoch 30. Januar 2019

Die Annahmestelle für Grünschnitt an der Schnabelstraße kann länger in Betrieb bleiben. Der Eigentümer der Fläche kommt den Bürgern und dem Bedarf nach einer Entsorgungsmöglichkeit dankenswerterweise ein großes Stück entgegen: Er lässt die bisherige Nutzung nun bis Ende Februar 2019 weiterhin zu.

„Wir freuen uns, dass wir durch diese Vereinbarung mit dem Eigentümer den Monat Februar noch dazu gewinnen konnten“, kommentiert Uwe Unterseher-Herold, Geschäftsführer der Entsorgungsbetriebe Essen GmbH (EBE). Ursprünglich hätte die Fläche zum Jahresende 2018 gemäß der Kündigung geräumt werden sollen.

„Damit entspannt sich die Situation im Moment und das Angebot an der Annahmestelle kann zunächst wie bisher fortgeführt werden“, so Unterseher-Herold. Lediglich die Anordnung der Container werde aus organisatorischen Gründen geringfügig verändert. Die Öffnungszeiten bleiben gleich: Montag bis Freitag: 8.00 – 15.00 Uhr und Samstag 7.00 – 14.00 Uhr.

Intensive Gespräche über Ersatzfläche
Wegen des gleichzeitigen Betriebes eines Baufachmarktes auf dem Gelände könnte es bei hoher Frequentierung allerdings ein wenig enger werden. Die EBE bittet ihre Kunden daher freundlich um besonders vorsichtige Fahrweise und die im Straßenverkehr stets gebotene Rücksichtnahme.

Parallel sind die Entsorgungsbetriebe Essen derzeit in intensiven Gesprächen über eine Ersatzfläche. Die ins Auge gefasste Ersatzfläche liegt ganz in der Nähe. Sobald eine Anschlusslösung spruchreif ist, wird die Öffentlichkeit informiert.