Bombenfund: EBE stellt Arbeit unverzüglich ein – Evakuierung

Wegen des Bombenfundes in Altenessen-Süd nahe des EBE-Hauptbetriebshofes an der Pferdebahnstraße muss die Entsorgungsbetriebe Essen GmbH auf Weisung der Feuerwehr sämtliche Arbeiten unverzüglich einstellen. Alle im Dienst befindlichen Mitarbeiter und Fahrzeuge werden die Reviere verlassen und können den Tagesdienst nicht wie gewohnt beenden.
Mehr lesen … »

Fleißige Sammler erhalten Anerkennung

Zahlreiche kleine und große SauberZauberer wurden nun für ihr Engagement ausgezeichnet: Im März waren sie teilweise stundenlang durch ihre Umgebung gestreift und hatten Gebüsche, Wiesen, Flächen und Wege von Flugmüll oder auch größeren Fundsachen befreit.
Mehr lesen … »

EBE_TVM_Banner_pink_ohne

Spürbare Auswirkungen des ver.di-Warnstreiks zu erwarten

Für Donnerstag hat die Gewerkschaft ver.di bei den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE) erneut zum Warnstreik aufgerufen. (Warn-) Streik der Arbeitnehmer ist ein gesetzlich zulässiges Mittel und er wird erhebliche Auswirkungen haben. Müllabfuhr, Straßenreinigung, Hotline, Containerdienst, Recyclinghöfe, Sperrmüll werden betroffen sein.

Nicht stattfindende Leerungen, Straßenreinigung, Sperrmüll- und Schrott-Termine fallen ersatzlos aus.
Mehr lesen … »

Die Entsorgungsbetriebe Essen GmbH nimmt nicht an dem angekündigten ver.di-Warnstreik am 10.04.2018 teil

Die Entsorgungsbetrieben Essen GmbH (EBE) wird entgegen einiger Medienmitteilungen nicht an dem angekündigten ver.di Warnstreiktag nächste Woche Dienstag, 10.04.2018, teilnehmen.

Somit werden für diesen Warnstreiktag keine Auswirkungen für die Essener Bürger durch die EBE zu erwarten sein.